Information

Wie man dem Kind beibringt, ein guter Freund zu sein

Wie man dem Kind beibringt, ein guter Freund zu sein



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Wir sind soziale Wesen, wir müssen nicht nur mit den Menschen um uns herum interagieren, sondern es ist auch von entscheidender Bedeutung, dass die Beziehungen, die wir zu unseren Kollegen aufbauen, zufriedenstellend sind. Und damit die Beziehungen zu unseren Kollegen angenehm und angenehm sind, müssen wir uns auf sie einlassen und das Beste von uns selbst anbieten.

Freunde in der Kindheit und in jeder anderen Lebensphase zu haben, ist für das Kind von wesentlicher Bedeutung, um ein angemessenes emotionales und soziales Wohlbefinden zu entwickeln. Durch freundschaftliche Beziehungen lernen Kinder soziale Fähigkeiten und werden psychisch stärker. Aber, Wie kann man dem Kind beibringen, ein guter Freund zu sein?

Wir finden jedoch, dass es nicht immer einfach ist, Freunde in der Kindheit zu haben, wenn das Kind nicht viel tut. Kinder sind impulsiv, sie denken kurzfristig und neigen dazu, jederzeit zu tun, was sie wollen, ohne mittel- oder langfristig viel oder praktisch nichts über die Folgen nachzudenken. Sie reflektieren selten die Konsequenzen ihrer Handlungen, bevor sie sie ausführen, und dies führt häufig dazu, dass sie in Schwierigkeiten geraten oder Probleme mit anderen Kollegen haben.

Psychologen, die mit Kindern arbeiten, sagen ihnen immer, dass sie vor dem Handeln die goldene Regel zwischenmenschlicher Beziehungen berücksichtigen und anwenden müssen: "Tu anderen nicht das an, was sie dir nicht antun sollen.".

Dies ist ein Grundprinzip, nach dem Kinder ihr Verhalten mit Gleichaltrigen verinnerlichen und leiten müssen, wobei diese Botschaft stets im Auge zu behalten ist. Auf unserer Website möchten wir Ihnen jedoch eine Reihe von Empfehlungen geben, die Sie ausführen können, um Ihrem Kind beizubringen, ein guter Freund zu sein.

- Lassen Sie ihn das sehen, um eine gute Freundschaft zu haben Es ist wichtig, dass die Beziehung auf Gegenseitigkeit basiert. Das Kind muss verstehen, dass egoistische Verhaltensweisen die emotionalen Bindungen nicht stärken. Für das Kind ist es wichtig zu lernen, dass Beziehungen wechselseitig sind und dass Sie geben müssen, wenn Sie empfangen möchten.

- Hilf ihm zu verstehen die Wichtigkeit, freundlich und respektvoll zu sprechen zu den Menschen um uns herum. Das Kind muss wissen, dass es jederzeit das Recht hat zu sagen, was es denkt, was es fühlt oder was es braucht, aber niemals auf aggressive Weise. Schreien, Beleidigungen, Erpressungen usw. müssen vermieden werden.

- Um dem Kind beizubringen, ein guter Freund zu sein, lassen Sie es wissen, dass Menschen ihn mögen Erinnern Sie sich an unsere wichtigen Daten wie das Datum unseres Geburtstages. Sie können ihn ermutigen, herauszufinden, wann sein Freund Geburtstag hat, damit er es in einen Kalender schreiben kann, damit er ihnen gratulieren oder ihnen an diesem Tag ein besonderes Geschenk machen kann.

- Bringe ihm bei, Emotionen zu identifizieren und die Emotionen in anderen zu erkennen, damit ein Freund, der traurig ist, es erkennt und ihn fragen kann: Bist du in Ordnung? Ich kann dir mit etwas helfen.

- Vermitteln Sie, wie wichtig es ist, anderen zu vertrauen und bei Bedarf um Hilfe zu bitten. Wir brauchen einander, wir können nicht immer mit dem fertig werden, was uns alleine passiert. Einen Freund zu haben, dem man vertrauen oder um Hilfe bitten kann, ist ein wahrer Schatz. Lassen Sie ihn wissen, dass er für einen Freund verfügbar sein sollte, wenn er in Schwierigkeiten ist.

- Es ist wichtig, Zeit mit Menschen zu verbringen lustige Erlebnisse genießen. Ermutigen Sie ihn, Aktivitäten mit seinen Freunden zu organisieren, die Initiative zu ergreifen und neue Pläne zu entwickeln, z. B. ins Kino zu gehen, sie zum Schlafen nach Hause einzuladen usw.

- Hören Sie aktiv auf Menschen Wenn sie mit uns sprechen, ist es wichtig, ein gutes Klima des Verstehens und Verstehens zu schaffen. Üben Sie zu Hause mit Ihrem Kind aktives Zuhören!

- Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber, wie wichtig es ist, zu vergeben. Wir alle machen Fehler und verdienen es, von anderen dafür vergeben zu werden, da wir die meiste Zeit fast ohne es zu merken vermasseln. So wie wir gerne vergeben werden, ist es auch sehr nützlich zu wissen, wie wir unseren Freunden vergeben können, wenn sie falsch liegen und nicht so hart und unflexibel mit ihnen sind.

- Loyalität ist einer der Werte, die Freundschaft am meisten begleiten. Um ein guter Freund zu sein, muss man loyal sein und unter keinen Umständen sein Vertrauen verraten. Wenn uns ein Freund ein Geheimnis verrät, müssen wir es ihm vorenthalten. Lassen Sie Ihr Kind verstehen, wie es sich fühlen würde, wenn ein Freund es verraten und anderen sein Geheimnis verraten würde.

- Die wichtigsten Dinge und was sie tun Eine Freundschaft dauert in der Zeit sind die kleinen Details. Bringen Sie ihm anhand Ihres Beispiels bei, einen Freund anzurufen, wenn er krank ist, ihm Unterstützung anzubieten, wenn er eine schlechte Zeit hat, ihm zu helfen, wenn er in Schwierigkeiten geraten ist, nach seiner Familie zu fragen usw.

- Kurz gesagt, es ist notwendig Entwickeln Sie bei unseren Kindern eine empathische Haltung und freundlich gegenüber anderen und natürlich angemessene soziale Fähigkeiten, damit Sie bereichernde und gesunde soziale Beziehungen aufbauen können. Eine gute Idee ist es, all diese Dinge zu Hause zu üben, damit das Kind sie später auf sein Leben außerhalb des Hauses übertragen kann.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Wie man dem Kind beibringt, ein guter Freund zu sein, in der Kategorie Freunde vor Ort.


Video: 4 Tricks, mit denen du schläfst wie ein Baby (August 2022).